Online Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier aus dem Home-Office – 4 stimmungsvolle Ideen!

Eine Online Weihnachtsfeier ist nie eine leichte Sache, denn man ist nicht vor Ort, man sieht seine Kollegen nicht und das macht es einfach nicht so leicht, dass man etwas empfindet, was an Weihnachten herankommt. Doch es gibt Mittel und Wege, die Stimmung in die richtigen Bahnen zu lenken und auch diese Online Weihnachtsfeier zu genießen. Hier sind die Ideen.

Weihnachtlicher Geruch

Wir Menschen verbinden Erinnerungen auch gerne mit Geruch und Weihnachten würden viele auch über den Geruch identifizieren. Warum sollte man das also nicht nutzen? Räucherstäbchen und Orangenschalen können dafür sorgen, dass so richtig Weihnachtsstimmung aufkommt und man sich fühlt, als wäre die Zeit, die nun tatsächlich ist, aber im Homeoffice. Da ist es fast egal, ob es online ist oder nicht, denn man fühlt es trotzdem, man riecht es und erinnert sich an andere, längst vergangene Feste. Der Geruch ist hier eine treibende Kraft und sollte zu erst angegangen werden.

Verkleidung

Wenn man Weihnachtsstimmung aufkommen lassen will, sollte man sich vielleicht auch etwas so kleiden, wie es dem Fest angemessen ist. Man kann sich zum Beispiel eine Weihnachtsmütze aufsetzen und schon wird man sich ganz anders und viel bereiter für die Feiertage fühlen. Wenn das die Kollegen online auch noch tun, dann sieht man es und fühlt sich doch gleich als Teil einer Weihnachtsgemeinschaft. Dieser Effekt ist auf keinen Fall zu vernachlässigen, denn dass Kleider eben die Leute machen, ist auch hier ein Fakt.

Essen und Trinken

Wenn schon Weihnachtszeit ist, dann kann man auch das entsprechende Essen und Trinken servieren und wenn es nur für sich selbst ist, dann ist es so. Aber ähnlich wie der Geruch ist auch der Geschmack für uns sehr wichtig, um uns in eine Stimmung zu bringen, um Erinnerungen hervorzurufen und etwas zu spüren. Und das ist hier sehr wichtig und sollte ausgenutzt werden. Glühwein kann getrunken werden und dann Plätzchen essen. Was immer man mag, das ist hier möglich und nützlich.

Weihnachtsklänge

Gewisse Musik und Geräusche sind einfach Weihnachten und wenn man sie leise im Hintergrund abspielt, fühlt sich niemand gestört aber man selbst kann sich trotzdem davon davontragen lassen und an Weihnachten denken, was auch ohne Homeoffice funktioniert hat. Es gibt die Möglichkeiten, wenn man auch hier die Sinne anspricht, Weihnachtslieder summt oder hört, die man sich schon als Kind angehört hat. Das ist nützlich und gut und bringt die Menschen zusammen, online oder nicht, spielt da keine Rolle. Und wenn man gemeinsam singt, dann ist das noch besser und es kann auch sehr lustig sein, wenn jeder online etwas beiträgt und dass man sich hört und miteinander seine Freude hat. Das ist etwas Gutes und als soziale Wesen führt uns Singen noch stärker zusammen.

Klicken Sie auf Online Weihnachtsfeier und erfahren mehr zu diesem Thema.

Bildnachweis:
AdriaVidal – stock.adobe.com

Auch interessant:

Positives Arbeitsklima – So funktioniert es!

Anwalt Steuerstrafrecht

Mit dem Fachanwalt gegen die Klage wegen Steuerhinterziehung

Falsche Angaben in der Gewinnermittlung eines Unternehmens, eine falsch ausgestellte Rechnung oder natürlich auch Schwarzarbeit, Steuerhinterziehung begegnet uns durchaus im Alltag, auch wenn viele Menschen es nicht als eine Straftat ansehen. Doch die Strafen für die Hinterziehung von Steuern können sehr hoch sein und bei besonders schweren Fällen sogar zu einer langen Gefängnisstrafe führen.


Was ist ein Steuerstrafverfahren?

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren wird eingeleitet, wenn gegen einen Beschuldigten Anklage erhoben werden soll. Übrigens gehört nicht nur die eigentliche Steuerhinterziehung zu den Straftaten, die durch ein Steuerstrafverfahren aufgeklärt werden müssen, so fallen zum Beispiel auch Schmuggeln, Verkauf von Hehlerware und Schädigung des Umsatzsteueraufkommens unter anderem darunter.

Das Steuerstrafverfahren wird durch die zuständige Finanzbehörde geführt. Wird jedoch aufgrund der Schwere der Schuld ein Haftbefehl ausgesprochen, so wird die das Verfahren in der Regel an die Staatsanwaltschaft übergeben. Schon bei einem Anfangsverdacht kann die Finanzbehörde die Aufgabe an eine andere zuständige Behörde abgeben um die Sachlage zu untersuchen.

Was soll man tun, wenn man Beschuldigter in einem Steuerstrafverfahren ist?

Eine Steuerstraftat kann durchaus im Alltag geschehen. Doch wer die Einsicht hat, eine nicht unerhebliche Straftat begangen zu haben, kann die zu erwartende Strafe abmildern. Mit einem Steuerstrafrecht Anwalt hat man einen erfahrenen Partner an seiner Seite, der von Anfang bis zum Ende des Verfahrens seinem Mandanten zur Seite steht.

Den Fachanwalt beauftragen
Das Steuerrecht kann sehr komplex sein und ist für einen Laien fast undurchdringlich. Doch wenn es zu einer Anklage kommt, kann es für den Beschuldigten schnell zu einer mehrjährigen Haftstrafe kommen. Je nach Schwere der Schuld wird das Gericht ein Urteil fällen.

Der Experte, ein Steuerstrafrecht Anwalt, kennt alle Gesetze und Paragraphen rund um die Steuern und kann seinen Mandanten in jedem individuellen Fall beraten. Der Fachanwalt ist der richtige Ansprechpartner für alle, die als Beschuldigte in einem Steuerstrafverfahren angeklagt werden. Besonders bei schweren Steuerhinterziehungen kann er seinen Mandant beraten und durch eine gründliche Einarbeitung in den Fall Hilfe bei Gericht bieten. Auch bei einer vorzeitigen Selbstanzeige kann der Fachanwalt helfen, durch die richtige Formulierung Straffreiheit oder ein milderes Urteil zu erzielen. Für den Beschuldigten allein ist es vor Gericht kaum möglich, die eigene Tat durch die entsprechenden Gesetze und Möglichkeiten zu einem milden Urteil zu verbüßen.

Die Selbstanzeige
Wer sich eines Verbrechens der Steuerstraftaten schuldig gemacht hat, sollte noch vor Einleitung eines Ermittlungsverfahrens eine Selbstanzeige bei der zuständigen Behörde tätigen. Dies wirkt sich in der Regel strafmildernd aus. Natürlich gilt dies nur, wenn das Ermittlungsverfahren noch nicht im Gang ist. Doch auch die selbst belastende Aussage des Angeklagten kann sich positiv auf das weitere Verfahren auswirken.

Bildnachweis:
amnaj – stock.adobe.com

Anwalt Steuerstrafrecht

Mit dem Fachanwalt gegen die Klage wegen Steuerhinterziehung

Falsche Angaben in der Gewinnermittlung eines Unternehmens, eine falsch ausgestellte Rechnung oder natürlich auch Schwarzarbeit, Steuerhinterziehung begegnet uns durchaus im Alltag, auch wenn viele Menschen es nicht als eine Straftat ansehen. Doch die Strafen für die Hinterziehung von Steuern können sehr hoch sein und bei besonders schweren Fällen sogar zu einer langen Gefängnisstrafe führen.


Was ist ein Steuerstrafverfahren?

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren wird eingeleitet, wenn gegen einen Beschuldigten Anklage erhoben werden soll. Übrigens gehört nicht nur die eigentliche Steuerhinterziehung zu den Straftaten, die durch ein Steuerstrafverfahren aufgeklärt werden müssen, so fallen zum Beispiel auch Schmuggeln, Verkauf von Hehlerware und Schädigung des Umsatzsteueraufkommens unter anderem darunter.

Das Steuerstrafverfahren wird durch die zuständige Finanzbehörde geführt. Wird jedoch aufgrund der Schwere der Schuld ein Haftbefehl ausgesprochen, so wird die das Verfahren in der Regel an die Staatsanwaltschaft übergeben. Schon bei einem Anfangsverdacht kann die Finanzbehörde die Aufgabe an eine andere zuständige Behörde abgeben um die Sachlage zu untersuchen.

Was soll man tun, wenn man Beschuldigter in einem Steuerstrafverfahren ist?

Eine Steuerstraftat kann durchaus im Alltag geschehen. Doch wer die Einsicht hat, eine nicht unerhebliche Straftat begangen zu haben, kann die zu erwartende Strafe abmildern. Mit einem Anwalt für das Steuerstrafrecht hat man einen erfahrenen Partner an seiner Seite, der von Anfang bis zum Ende des Verfahrens seinem Mandanten zur Seite steht.

Den Fachanwalt beauftragen
Das Steuerrecht kann sehr komplex sein und ist für einen Laien fast undurchdringlich. Doch wenn es zu einer Anklage kommt, kann es für den Beschuldigten schnell zu einer mehrjährigen Haftstrafe kommen. Je nach Schwere der Schuld wird das Gericht ein Urteil fällen.

Der Experte, ein Steuerstrafrecht Anwalt, kennt alle Gesetze und Paragraphen rund um die Steuern und kann seinen Mandanten in jedem individuellen Fall beraten. Der Fachanwalt ist der richtige Ansprechpartner für alle, die als Beschuldigte in einem Steuerstrafverfahren angeklagt werden. Besonders bei schweren Steuerhinterziehungen kann er seinen Mandant beraten und durch eine gründliche Einarbeitung in den Fall Hilfe bei Gericht bieten. Auch bei einer vorzeitigen Selbstanzeige kann der Fachanwalt helfen, durch die richtige Formulierung Straffreiheit oder ein milderes Urteil zu erzielen. Für den Beschuldigten allein ist es vor Gericht kaum möglich, die eigene Tat durch die entsprechenden Gesetze und Möglichkeiten zu einem milden Urteil zu verbüßen.

Selbstanzeige
Wer sich eines Verbrechens der Steuerstraftaten schuldig gemacht hat, sollte noch vor Einleitung eines Ermittlungsverfahrens eine Selbstanzeige bei der zuständigen Behörde tätigen. Dies wirkt sich in der Regel strafmildernd aus. Natürlich gilt dies nur, wenn das Ermittlungsverfahren noch nicht im Gang ist. Doch auch die selbst belastende Aussage des Angeklagten kann sich positiv auf das weitere Verfahren auswirken.

Bildnachweis:
amnaj – stock.adobe.com